Logo
Slogan
Logo
DE
FR

Suche

Slogan
Startseite
Langnachleuchtend
Langnachleuchtend

Langnachleuchtend

Wie funktionieren langnachleuchtende Produkte?

Beim Aufladen (Anregungsphase) speichern lichtspeichernde Pigmente die Energie des Tageslichtes oder künstlicher Lichtquellen. Bei Dunkelheit geben sie diese gespeicherte Energie über einen längeren Zeitraum als grün-gelbes Licht wieder ab. Entscheidend für den Grad der Helligkeit sind die Lichtintensität am Ort der Anwendung, die Beleuchtungsart und die Beleuchtungsdauer während der Anregungsphase. Die Reaktivierung nachleuchtender Produkte ist nahezu unbegrenzt möglich, sofern es keine chemischen oder mechanischen Beschädigungen gibt. Die Produkte sind wartungsfrei und verursachen keine Instandhaltungskosten. Der Einsatz von Pigmenten der Sorte Strontiumaluminat, mit seltenen Erden dotiert, ermöglicht Leuchtdichten bis zu 900 mcd/m2 (Messung nach DIN 67510-1).


Lumineszenz - Was ist das?

Der Begriff Lumineszenz wurde vom lateinischen lumen = kaltes Licht abgeleitet und beruft sich auf die aussergewöhnliche Leuchterscheinung unterhalb der Glühtemperatur, die mit diesem Phänomen im Zusammenhang steht. Lumineszenz begegnet uns in unserem täglichen Leben an vielen Stellen, ohne dass wir uns dessen bewusst sind: Beim Einschalten der Bürolampen, beim Fernsehen oder beim Arbeiten am Computerbildschirm. Banknoten, Schecks, Dokumente und Markenprodukte enthalten zunehmend lumineszierende Materialien, um Originale von ihren Fälschungen zu unterscheiden. Die Strahlung, die von lumineszierenden, nachleuchtenden Materialien abgegeben wird, befindet sich grösstenteils im sichtbaren Farbspektrum des Lichts und erscheint uns als kaltes Leuchten.


Eigenschaften

UV-beständig, lichtecht, ungiftig, bleifrei, phosphorfrei, nicht radioaktiv, schwer entflammbar.


Praktischer Einsatz in der Unfallverhütung

Im Bereich der Unfallverhütung dienen langnachleuchtende Kennzeichnungen als hilfreiche Orientierung bei Dunkelheit.