Logo
Slogan
Logo
DE
FR

Suche

Slogan
Startseite
Messgeräte
Messgeräte

Messgeräte

Technoline, WL1025, WL1030, WL1035 und WL1040

Raumluftqualität

Im Zuge der Entwicklung der Corona-Pandemie hat man den Zusammenhang zwischen Raumluftqualität und der möglichen Konzentration von Viren im Aerosol der ausgeatmeten Luft erkannt. Je mehr „verbrauchte“ Luft im Raum ist, desto höher die Verbreitungs- und damit Ansteckungsgefahr durch Viren. Deshalb gelten heute Kohlendioxid-Messgeräte, CO2-Tester sowie CO2-Ampeln als einer von mehreren Indikatoren für die Raumluftbelastung mit Schadstoffen und damit indirekt auch der Viren-Exposition in der Raumluft. Sie können an das periodische Lüften erinnern.


Neu! Technoline, Luftgütemonitor WL1035, CO2-, TVOC-, und Feinstaub-Messgerät

Messung und Darstellung von Feinstaub nach W.H.O. (PM2.5), flüchtigen organischen Verbindungen (TVOC) und CO2

Überwacht die CO2-Belastung in Räumen
Eine hohe CO2-Konzentration beeinträchtigt die Konzentrationsfähigkeit und das Leistungsvermögen. Das handliche Luftgüte-Messgerät technolineWL1035 eignet sich zum Überwachen der Luftqualität von Räumen, in denen sich Personen aufhalten, wie z. B. Wohnungen, Hobbyräume, Partykeller, Schulräume/Klassenzimmer, Hörsäle, Kindergarten, Krankenhäuser, Büros, Produktionshallen sowie öffentliche Einrichtungen aller Art.

Warnt vor Schadstoffen in der Raumluft
Möbel, Bodenbeläge, Vorhänge, Anstriche, Reinigungsmittel und elektronische Geräte können Schadstoffe an die Raumluft abgeben. Organische Schadstoffe wie z. B. Formaldehyde und Phenole werden unter dem Begriff VOC (volatile organic compounds = flüchtige organische Verbindungen) zusammengefasst. Formaldehyd gelang meist von Möbelstücken an die Raumluft. Drucker, PC, TV und andere elektronische Geräte können Phenole ausdünsten. Bei zu hoher Konzentration dieser und anderer Schadstoffe löst der Luftgütesensor einen Alarm aus.

Erfasst die Feinstaub-Belastung
Feinstaub ist mehr als nur ein einfacher Schadstoff. Es handelt sich vielmehr um eine Reihe von Partikeln aus Staub und Schmutz, die in der Luft schweben. Einige von ihnen sind groß genug, dass man sie sehen kann, so wie zum Beispiel Rauch, Smog oder Ruß. Die gefährlichen Partikel sind jedoch für uns unsichtbar. Die Erfassung der Raumluftgüte hilft Ihnen, die Luftgüte in einem Raum objektiv zu bewerten, kritische Zustände rechtzeitig zu erkennen und entsprechende Gegenmassnahmen einzuleiten.


Modell WL1025


Modell WL1030


Modell WL1035


Modell WL1040


CO2 -Werte und Richtlinien

  • 400~600ppm: Normal-/Grundniveau der Aussenluft
  • 601~1,000ppm: Typisches Niveau für bewohnte Räume mit gutem Luftaustausch
  • 1,001~1,500ppm: Lüftung des Raumes empfohlen, Verschmutzte Raumluft
  • 1,501~2,000ppm: Lüftung des Raumes erforderlich. Stark verschmutzte Raumluft: Folgen: Schläfrigkeit
  • 2,001~5,000ppm: Lüftung des Raumes dringend erforderlich. Sehr stark verschmutzte Raumluft. Folgen: Kopfschmerzen, Schläfrigkeit und stagnierender, muffiger, stickiger Luft. Schlechte Konzentration, Aufmerksamkeitsverlust, erhöhte Herzfrequenz und leichte Übelkeit können ebenfalls vorhanden sein.
  • 5,000ppm: Umgehendes Lüften zwingend erforderlich! Die Exposition kann zu ernsthaftem Sauerstoffmangel führen, der dauerhafte Hirnschäden, Koma und Tod zur Folge haben kann.